Seit dem 4. November 2013 betreibe ich den „Raum für produktives Staunen“ in der Turmstraße 17 in Wittenberge an der Elbe .

Er ist Galerie für zeitgenössische Kunst, eine Werkstatt für ästhetische Praxis & Kunsttherapie und Entspannung, außerschulischer Lernort sowie eine WohnzimmerBühne für aktuelle Kleinkunst.

 

News Aktuell

3 Ausstellungen für das erste Halbjahr 2017 :

18.1-3.3.2017 : Rebecca Reibke

9.3.-28.4.2017: Jordis Hammer

4.5.-16.6.2017: Christian Rothmann

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Jordis Hammer

02_auf dem Damm

 

1965 in Sömmerda / Thüringen geboren,Schulbesuch und Abschluss mit Fachoberschulreife
Lehre als Industrieelektronikerin in Erfurt, war
tätig als Industrieelektroniker, ist Verheiratet und hat zwei 2 Kindern.
Schon frühzeitig zeigten sich bei ihr künstlerische Neigungen, ihr
Zugang zur Malerei beschritt sie auf autodidaktischem Weg.
1980: Zeichen- und Porträtstudien bei Rolf Fleischmann /Grafiker und Kupferstecher
seitdem Intensives Arbeiten mit Zeichen- undDrucktechniken
1982 : Mitglied des Kunstvereines Sömmerda
1990: Umzug nach Bergneustadt/ NRW
2004: Intensives Arbeiten mit Ölkreide, Acryl und Aquarell
Mehrere Malaufenthalte in der Toskana, im Isergebirge, Thüringer Wald und
im Havelland.
Workshops mit dem Maler H.W. Blankenburg , Rolf Schanko , Heinz Schweizer
2009: Umzug nach Havelaue / OT Gülpe
2011: Freischaffend
Leitung von Work- Shop‘s und Malreisen
Dozentin an der Volkshochschule Rathenow
2013: Mitglied des Offenen Ateliers im Rathenower Kulturzentrum

 

 Weitere Veranstaltungen / Konzerte und Lesungen  : 

 Für die nachfolgenden Veranstaltungen bedarf es der Anmeldung und Reservierung, da die Plätze begrenzt sind. Karten können in der Galerie zu den aktuellen Öffnungszeiten erworben werden. Es kann auch per SMS oder mail reserviert werden, wenn die Überweisung des Eintrittspreises dann auf das untenstehende Konto erfolgt. 

 

31.3. : Der Osnabrücker Singer/Songwriter Joseph Myers  wird mit seinem Trio um 20 Uhr auf der Wohnzimmerbühne zu sehen sein.

 29.4. : Autorenlesung mit Silke Tobeler aus Hamburg 

 18.5. : „Die Kraft der Kriegsenkel „- die systemische Therapeutin Ingrid Meyer-Legrand aus Berlin wird aus ihrem aktuellen Buch lesen und  anschliessend auf offene Fragen eingehen.

19.5. :  KOKAS – Hip Hop aus Wittenberge

10.6. :  Martin Rühmann aus Magdeburg

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Pressefoto-TZ1170-von-Maik-Reishaus

Über Joseph Myers
Joseph Myers gehört zu den umtriebigsten Musikern aus der Singer-Songwriter-Szene. Aktuell spielt er jährlich um die 100 Konzerte auf großen und kleinen Bühnen, teilte sich den Konzertsaal schon mit Künstlern wie Alan Coen, Wallis Bird oder Konstantin Wecker und kann u.a. dank seines Auftritts in der TV-Sendung „TV Noir“ auf eine stetig wachsende Fangemeinde blickt.

Mit seinem neuen Album „Against the Sea“ taucht Singer-Songwriter Joseph Myers tief hinein in seinen Ozean aus Erlebtem und Emotionen, denen er sich jetzt stellt. Die Songs gewähren intime Einblicke in seine Gemütswelt. Trotz aller innerer Konflikte umgibt diesen Ozean eine positive Grundstimmung. Schwere Melancholie findet ihre ausgleichenden Spiegelbilder in fröhlich federleichten Erinnerungen.
„Against The Sea“ schwebt mit seinen 11 Stücken auf herzerwärmenden Melodien dahin. Mit ihren detailverliebt gewebten Klangteppichen aus Gitarre, Piano und Streichern zaubern sie dem Hörer mal eine Träne in die Augenwinkel und doch gleich wieder ein breites Lächeln ins Gesicht.
Es ist die rührende Hommage eines Enkelsohns an seine Beziehung zu seinen Großeltern, flankiert von vielen anderen persönlichen Momenten aus dem Alltag, ganz so wie das Leben sie schreibt.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

02_ich

 

„Namen öffnen Türen“

Silke Tobeler liest  einen Auszug aus ihrem Spannungsroman: „Art Brut“ vor

„Das ist kein Schwitters“ stellt die verhinderte Künstlerin Lotte Hamann auf einer Ausstellung fest. Und zudem weiß sie, wer der wahre Künstler ist – ein geheimnisvoller, verschollener Dadaist. Lotte nimmt diese Entdeckung zum Anlass, um ihrem verwirkten Leben in Berlin zu entkommen und sich auf die Suche nach der „Fundgrube“ aus der  das Werk stammt, zu machen. Ihre Recherche lässt sie eine halbseidene Welt entdecken, in der Glücksritter unterschiedlicher Couleur ihr Unwesen treiben.

Die Autorin pendelt mit ihrer Familie zwischen Hamburg und Brandenburg und betreibt dort eine Galerie.

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

delivermessagepart

 

Die Kraft der Kriegsenkel – Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen

Kraft zu Aufbruch und Veränderung: Die Ressourcen der Kriegsenkel

 

Aufgewachsen mit traumatisierten Eltern, die als Kinder Krieg und Flucht erlebt haben, ist die Generation der Kriegsenkel in den letzten Jahren verstärkt in den Blick geraten – vor allem als eine belastete Generation. Doch ist das ganz besondere Erbe, das sie tragen, nur belastend? Haben sie durch ihre  Familiengeschichte und ihre besondere Sozialisation nicht  auch eine Haltung entwickelt, die es ermöglicht, mit heutigen Herausforderungen besser umzugehen.

Als systemische Therapeutin und Coach richtet Ingrid Meyer-Legrand als Erste den Fokus auf die Ressourcen der Kriegsenkel.

Viele von ihnen wagen es häufig zwar nicht, beruflich oder privat wirklich anzukommen. Doch dieses »Immer-wieder-neu-Anfangen«, diese Ruhe- und Rastlosigkeit lässt sich auch als Kompetenz betrachten, nämlich als eine besondere Fähigkeit, flexibel mit Veränderungen umzugehen.

Aus der Verlagsankündigung:

„Mit der von der Autorin speziell entwickelten Biografiearbeit wird es möglich, den roten Faden im eigenen Leben zu erkennen. Die innere Erfahrung, immer noch auf der Flucht zu sein, die bei vielen Kriegsenkeln vorherrscht, kann sich auflösen. Das bisherige Leben erscheint als weniger fragmentiert, sinnvoller und kohärent – und nicht selten stellt sich eine Hochachtung vor der eigenen Lebensleistung ein. So lassen sich die einzigartigen Kompetenzen der Generation Kriegsenkel im Umgang mit den Herausforderungen ihrer individuellen Biografie und der Zeitgeschichte wertschätzen und als Chance nutzen.“

Systemische Praxis_Berlin & Brüssel

Therapie, Coaching, Supervision

——————————————————————————————————————————————————————

 

Angebote 2017

 

Fortlaufende Kunstkurse: ( Kursstunde: 5 Euro )

Offenes Atelier für alle

Dienstags von 19 bis 21 Uhr ( ausgebucht !) und Donnerstags von 16 bis 18 Uhr
Offenes Kinderatelier ( n.V. )

Montags von 16 – 17.30 Uhr 

 

***********************************************************************************************************

Seminare für kreative Entspannung: ( 90 Euro )

 

Erlernen der Entspannungsverfahren Progressive Muskelentspannung nach E.Jacobson u. Autogenes Training !

Der PMR-Kurs ist nach §20Abs.1 SGB V zertifiziert,d.h es besteht die Möglichkeit auf Rückerstattung der Kursgebühren bei der Krankenkasse.

Der Kurs geht über 8 Abende.

Beginn : jederzeit, bitte erfragen ( 0173 2069399 )

Nächster Kurs : vom 20.2. bis zum 10.4.2017

*************************************************************************************************************

 

Workshops: ( 99 Euro )

Achtsames Malen – 12 Abende a 90 min.

Beginn : jederzeit, bitte erfragen ( 0173 2069399 )

– auch in meinem Atelier in der Altmark möglich –

 

Ebenso biete ich im Februar und Oktober einen Specksteinkurs und im März einen Gipsworkshop über die VHS Prignitz an.mehr Infos finden sich auf der Homepage der VHS.

***************************************************************************************************************************

MUSIK :

einfache Liedbegleitung erlernen

mit der Ukulele oder der Gitarre mit dem Liedermacher R.Trunk (15 Euro Std.)

nach telefonischer Vereinbarung !

****************************************************************************************************************************

 

 

NEUER KURS :

MALZEIT

Achtsames Malen

Das Phänomen ist weit verbreitet. Vielfach hat der Kunstunterricht in der Schule offensichtlich, gerade in den Anfangsjahren, bei ausserordentlich vielen Mensch nicht dazu geführt, dass das kreative Gestalten gefördert wurde, sondern das genaue Gegenteil erreicht wurde. Vielen ist noch ein Satz, eine abwertende Bemerkung, eine Situation oder eine nicht nachvollziehbare Korrektur in Erinnerung, die die natürliche Lust am Malen, Zeichnen, plastischen Gestalten ein für alle mal ausgelöscht hat. Die Aussage, ich kann überhaupt nicht malen oder ich hab zwei linke Hände, führt dann zu einer Konditionierung, die den Zugang zu einem elementar wichtigen menschlichen Impuls, nämlich sich ausdrücken zu wollen, mitunter zeitweise ein Lebenlang verhindert. Der Kunsttherapeut Rainer Trunk, der selbst 16 Jahre als Kunstlehrer gearbeitet hat, möchte mit diesem Kurs, die verschütteten kreativen Potentiale der Betroffenen wieder erwecken.Mit einer Kombination aus Achtsamkeitsübungen, Entspannungsmethoden , dem spielerischen und befreienden Umgang mit aleatorischen Verfahren und dem Kennenlernen verschiedener künstlerischer Ausdrucksmittel in wohlwollender und anregender Atmosphäre soll die Lust und das Selbstvertrauen dem eigenen schöpferischen Tun gegenüber wieder gestärkt werden. Wenn der Wunsch besteht, werden wir auch gerne immer wieder einen Ausflug in die Kunstgeschichte unternehmen.

Wie beginne ich ? Mit was beginne ich ?

Wohin geht meine Aufmerksamkeit ? Was soll das ?

Was meinen die anderen ? Wann bin ich fertig ?

Wer muss was erkennen ? Warum ? Wo liegen meine Vorlieben ?

______________________________________________________________________

12 Abende a 90 min. für 99 Euro

Teilnehmerzahl: 4-6

Beginn : jederzeit, bitte erfragen ( 0173 2069399 )

*****************************************************************************************************************************

Vergangenes

…aus dem Jahre 2016

03_Baer, Frick-Baer web

 

Die Therapeuten und Autoren Udo Baer und Gabriele Frick-Baer kamen zu einer Lesung am 16.6.2016 ! Vielen herzlichen Dank dafür.

Wir wissen heute: Eigene unbegründete Ängste, diffuse Einsamkeitsgefühle oder übermäßiger Leistungsdruck können in einem ursächlichen Zusammenhang mit den Kriegserlebnissen der Eltern und Großeltern stehen.

Wie das Kriegserbe in der eigenen Seele erkannt und die Traumaweitergabe unterbrochen wird, zeigt das neue Buch von Dr. Udo Baer und Dr Gabriele Frick-Baer („Kriegserbe in der Seele – was Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration wirklich hilft“), der erste Ratgeber zum Thema. Nähere Informationen zum Buch und zu den Autoren finden Sie unten.

 

Zukunftswerkstatt therapie kreativ gGmbH

Das Fortbildungsinstitut für Kreative Leibtherapie

Balderbruchweg 35

47506 Neukirchen-Vluyn

Tel.: 02845-9498156

E-Mail: email hidden; JavaScript is required

www.zukunftswerkstatt-tk.de

Eingetragen im Handelsregister Kleve, HRB-Nr. 9649.

Geschäftsführer: Dr. Udo Baer

Da wir eine gemeinnützige GmbH sind, sind wir gem. § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

****************************

Kriegserbe in der Seele

Es ist heute kaum vorstellbar, dass vor gerade einmal 70 Jahren Krieg, Not und Gewalt den Alltag in Europa bestimmten. Wenn auch die letzten Spuren des Kriegs in unseren Städten und Landschaften schon lange beseitigt sind, in den Psychen der Menschen leben die Kriegserfahrungen der Großeltern und Eltern fort. Meist unerkannt. Das Phänomen wird seit einigen Jahren unter dem Begriff der transgenerativen Weitergabe von Kriegstraumata diskutiert. Jetzt erscheint der erste Ratgeber zum Thema.

»Kriegserbe in der Seele – Was Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration wirklich hilft« der beiden erfahrenen Therapeuten Udo Baer und Gabriele Frick-Baer zeigt, woran man die Weitergabe von Kriegstraumata bei sich erkennt und wie man ihnen – auch im Gespräch mit Eltern, Großeltern oder Bekannten – am besten begegnet. Dafür schlägt das Buch ein Vorgehen in drei Schritten vor: erstens erkennen, dass dieses oder jenes Problem nicht originär mit der eigenen Person zu tun hat, sondern vererbt wurde, zweitens das Irritierende an den Eltern und Großeltern besser verstehen lernen und drittens, unterstützt durch eine Fülle von Übungen, den »Schritt beiseite« aus der Weitergabe von Kriegstraumata wagen.

»Wir knüpfen dort an, wo die anderen Kriegskinder- und Kriegsenkel-Bücher aufhören: bei dem, was hilft. Denn die Kette der Traumaweitergabe muss unterbrochen werden, damit nicht auch noch unsere Kindeskinder unter den Kriegsfolgen leiden müssen« Udo Baer und Gabriele Frick-Baer.

Zu den Autoren:

Udo Baer, Dr. phil. (Gesundheitswissenschaften), Diplom-Pädagoge, Kreativer Leibtherapeut, Mitbegründer und Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt therapie kreativ, Vorsitzender der Stiftung Würde und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Gerontopsychiatrie (IGP), Autor.

Gabriele Frick-Baer, Dr. phil. (Erziehungswissenschaften), Diplom-Pädagogin, Kreative Leibtherapeutin, Vorstandsmitglied der Stiftung Würde und wissenschaftliche Leitung der Kreativen Traumahilfe der Stiftung Würde, Kreative Traumatherapeutin, Autorin.

Udo Baer / Gabriele Frick-Baer

Kriegserbe in der Seele

Was Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration wirklich hilft

192 Seiten, ISBN 978-3-407-85740-8

€ 16,95

BELTZ-Verlag

 

___________________________________________________________________________________________

 

UND : Am 15.10 spielte TOM LIWA auf der Wohnzimmerbühne der Galerie im Bilde.

Das war ein wirkliches Highlight. Danke schön.

tom-liwa-166960

———————————————————————————————————————————————————————————————————

Weitere INFOS :

Vernissagen der Ausstellungen finden jeweils um 19 Uhr am erstgenannten Datum statt. Konzerte beginnen um 19.30 Uhr.

Weitere Kurse und Workshops werden zusätzlich im Schaufenster, in der Presse und auf meiner Homepage angekündigt.

 

Individuelle Kunsttherapiestunden nach telefonischer Vereinbarung.

Die Kosten für eine Stunde betragen 35 Euro für Kinder und 60 Euro für Erwachsene.

Die Gebühren sind nach jeder Sitzung zu zahlen.

Öffnungszeiten der Galerie : Di. von 14-17 Uhr und Do. von 14-17 Uhr oder/und nach tel. Vereinbarung

__________________________________________________________________

 

Inh. : Rainer Trunk ; Künstler – Kunstpädagoge – Kunsttherapeut;

Coach für die Entspannungsverfahren PME und AT; Burnout-Berater

Turmstr.17 ; 19322 Wittenberge ; www.kunsttrunk.de ; fon: 0173 2069399 ; email hidden; JavaScript is required / email hidden; JavaScript is required

Bankverbindung: Volks-u. Raffeisenbank Prignitz eG / IBAN : DE58 1606 0122 0002 3190 55 BIC : GENODEF1PER

 

 

Die aktuellen Termine finden Sie auch unter www.facebook.com/imbilde

 

Anmeldungen und interessierte Anfragen erfolgen bitte per mail und/oder übers Handy !